Penguin 3.0 rollt aus – Ursachen und Erkenntnisse

Google Penguin ist eine Aktualisierung des Google Suchalgorithmus. Die Algorithmus-Änderungen erscheinen regelmässig seit 2 Jahren.

Penguin 3.0

Es ist ein Jahr vergangen seit dem letzten update, die neue Version – Penguin 3.0 erschien am 18.10.2014. Sind seitdem bedeutende Veränderungen in den Suchergebnissen festzustellen?

Am Anfang des Jahres, auf der Search Marketing Expo, verkündigte Gary Illyes, dass die neue Version des Penguins nur eine einfache Aktualisierung sein solle und kein neues Algorithm. Es solle damals eine Testphase bei Google geben, damit die neuen Veränderung  sowohl die Webseitenbetreiber wie auch die Suchamschinen-Nutzer zufrieden stellt.

Zwei Wochen nach dieser Erklärung, in der Nacht vom Freitag auf Samstag am 18.10.2014 Google rollte Penguin 3.0 aus. Dies wurde von Barry Schwartz bestätigt.

Was bring die neue Aktualisierung mit:

  • Domains mit 301 Weiterleitung und sehr vielen unnatürlichen Links werden abgewertet
  • Domains mit 301 Weiterleitung aber mit natürlichen Links werden dagegen besser dargestellt (broken link building)
  • bessere Positionen für Domains die keine typischen backlinks haben (Kataloge, Foren, schlechte Blogs), sonder backlinks aus social media und selbst attraktive unikale Inhalte besitzen

Google und die Börse

Selbstverständlich gibt es genug Meinungen anderer Nutzer, die keinen gemeinsamen Nenner zwischen den neusten Suchergebnissen und des Penguin 3.0 update sehen. Aussagen wie „Webseiten hatten am ranking verloren … Webseiten sind nach oben gegangen … es sind keine Veränderung festzustellen – man weiß nicht genau was diese Veränderungen verursacht hat“. Wir sollten aber immer im Hinterkopf behalten, dass heutzutage sehr vielen Rankingfaktoren auf die Position einer Website Einfluss haben. Dies update wurde seit einem Jahr vorbereitet und konnte deutlich größeren Umfang, als Bewertung der Backlinks-Qualität, haben.

Es gibt noch einen Grund, eher eine Verschwörungstheorie: Und zwar betrifft diese Google Ergebnis auf der NASDAQ-Börse. Letztes Jahr nach der Penguin 2.1 Einführung haben die Aktien um über 15% nach vorne gesprungen. (AdWords-Verkuaf an Ranking-Verlierer?). Am Freitag bevor Penguin war der Google-Börsenranking der niedrigste seit Mitte 2014, und dann kam das Panda 4.0 update danach ging der Aktienkurs wieder ganz chnell nach oben.

Wenn es um die reellen Finanzdaten geht, dann ging der Google Gewinn im dritten Quartal 2014, im Vergleich zu denselben Zeitraum 2013, um 5% runter und betrug 2,8 mld dollar. Als Reaktion auf diese Information ging der Börsenkurs um 3% runter.

Empfehlungen

Was sollte man unternehmen damit die eigene Website Google Updates durchsteht?

  • Backlinks prüfen und verdächtige entfernen
  • Webseiten interessant gestalten mit wichtigen und bedeutenden Inhalten
  • kümmere dich um Marken-Wiederekennungswert
  • die Website sollte in den Sozialen Medien aktiv sein

Fazit

Man sollte noch keine voreiligen Schlüsse ziehen, noch sind nicht alle Auswirkungen des Penguin 3.0 updates sichtbar.

Ein Gedanke zu „Penguin 3.0 rollt aus – Ursachen und Erkenntnisse“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.