5 Webdesign-Trends 2013

webdesign-trends-2013

Webdesign Trends für das Jahr 2013. Was ich beobachtet habe, wie könnten die neuesten Webseiten aussehen…

1. Responsive Webdesign

Desktop-Computer werden zwar nie aus dem Markt verschwinden – ich kann mir nicht Vorstellen Software wie z.B. Adobe Photoshop auf dem Smartphone oder Tablet zu bedienen – nichtsdestotrotz entsprechenden Anpassung einer Website an die mobilen Geräte ist sehr wichtig. Durch das Responsive Webdesign ist es nicht mehr nötig getrennte mobile Website zu bauen, sondern mit Hilfe des CSS die jeweilige Internetseite auf verschieden Bildschirmauflösungen anzupassen.

responsive

2. Große Schriften

Die Zeiten von Verdana und Arial 11px sind jetzt vorbei. Jetzt ist alles viel größer, viel deutlicher, einfacher zu lesen und einfacher mit einem Finger zu klicken. Große Knöpfe und Überschriften sind jetzt überall zu finden. Die Schriftarten kommen von Google Web Fonts.

big-font
http://www.gummisig.com/

big-font2
http://www.mediaflex.com.au/

big-font3
http://whatcheer.com/

3. Flat Webdesign

Angefangen mit Microsoft Windows 8 mit der Annahme sich auf den Inhalt und nicht auf die Grafik zu konzentrieren. Keine Verläufe und Schattierungen mehr, sonder übersichtliche einfarbige Flächen.

flat-webdesign3
http://www.microsoft.com/en-gb/default.aspx

flat-webdesign2
http://www.bighuman.com/

flat-webdesign
http://www.theissland.com/index.html

4. Parallax scrolling

Mit der neuen Scroll-Art kann der Benutzer die Webseite jetzt nicht nur einfach nach oben und unten scrollen. Parallex Scrolling ermöglicht mehrere Elemente der Website verschieden zu positionieren, die Farbe der Elemente zu ändern, oder auch zu sie zu rotieren.

parallax
http://www.utrechtdownunder.nl/

7 interessanten Parallax-Plugins finden man z.B. hier:
http://smashinghub.com/7-jquery-parallax-and-scrolling-effect-plugins.htm

 5. One-Page-Design

Die Inhalte der ganzen Internetpräsenz befinden sich auf einer Seite. Der Benutzer scrollt durch die Inhalte (z.B. parallax scrollig, siehe Punkt 4) ohne auf eine andere Unterseite zu gehen. Verschiede Hintergründe für jede Sektion sind sehr populär.

one-page2
http://wondersauce.com

one-page
http://www.whoanellycatering.com/

2 Gedanken zu „5 Webdesign-Trends 2013“

    1. Hi Mario. Selbstverständlich könnte man einige 2012 finden. Genauso wie die 2014 Trends schon in 2013 vorkommen werden… die Grenzen sind eben flüssig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.